Treffen der Bürgerinitiative

Die BI lädt diesen Donnerstag, den 27.2.2020, um 18 Uhr zu einem Treffen in der Gaststätte „La Fontana“. Es soll über den Stand der Dinge im „Verfahren zur Erweiterung Sandabbau Nordöstlich Sand am Main“ informiert werden. Das Verfahren ruht nun zwar schon seit ca. drei Jahren, es ist nun aber mit weiteren Bemühungen des Antragstellers zu rechnen.

Selbstverständlich sind alle Interessenten eingeladen, ganz gleich ob sie Mitglied der BI sind, oder nicht.

Artikel im Magazin Publik-Forum

Im Magazin Publik-Forum (siehe Wikipedia) erscheint ein Artikel über Sandabbau. Bei den Recherchen zum Artikel wurde auch unsere BI kontaktiert. Die Ausgabe mit dem Artikel ist kostenlos über unten stehenden Link erhältlich. Publik-Forum schreibt dazu selbst:

»Der Kampf um den Sand«. In der realen Bauwirtschaft ist Sand ein unabdingbarer Rohstoff. Weil er knapp wird und sich nicht jeder Sand zum Bauen eignet, ist in vielen Teilen der Erde ein erbitterter Kampf ausgebrochen. Publik-Forum berichtet in der Ausgabe 5/2018 über diese Schauplätze. Publik-Forum bietet Interessenten diese Ausgabe kostenlos und unverbindlich an: www.publik-forum.de/189650

Verfahren ausgesetzt

Die Sander Bürger und die BI können einen ersten Erfolg feiern: Wie das Bergamt Nordbayern in einer Pressemitteilung bekannt gab, wird das Genehmigungsverfahren zur Erweiterung des Quarzsand-Tagebaus „Nordöstlich Sand am Main“ einstweilen nicht fortgesetzt. Das Bergamt entspricht damit einem Aussetzungs-Antrag der Firma Sand- und Kieswerke Dotterweich GmbH, da derzeit Überlegungen angestellt werden, die Antragsunterlagen zu überarbeiten.

Dies bedeutet für die Bürger Sands einen ersten Etappensieg, allerdings müssen wir trotzdem weiterhin gemeinsam an der Sache dran bleiben, denn das Rennen ist noch nicht gewonnen!

Die komplette Pressemitteilung findet Ihr hier: Download Pressemitteilung

ZDF Terra Xpress

Am kommenden Sonntag zeigt das ZDF die Sendung Terra Xpress, bei der unter anderem auch die BI Sand bleibt! zu sehen sein wird. Sendetermin ist:

Sonntag, der 20.11.2016 um 18:30 Uhr

Terra Xpress schreibt auf ihrer Internetseite zur Sendung:

Im Ort Sand am Main sieht es aus der Vogelperspektive wie eine Idylle aus, doch das trügt. Immer wieder gibt es Hochwasser, und auf den Seen und den anliegenden Äckern und Feldern gibt es Probleme mit zugewanderten Gänsen. Eine ortsansässige Firma will nun noch mehr Quarzsand abbauen. Schon jetzt gibt es durch vollgelaufene Kies- und Sandgruben große Wasserflächen rund um den Ort direkt am Main. Die Bürger fürchten nun vermehrtes Hochwasser und die dort ansässigen Bauern eine Gänseplage auf den entstandenen Seen.

Einladung zur Kundgebung

Versammlung

Alle Bürger sind zur Kundgebung eingeladen, am

Freitag, den 22.7.2016 um 18:00 Uhr am Siedlerheim

Neben unseren eigenen Redebeiträgen werden auch Vertreter verschiedener Parteien anwesend sein und sich zu Wort melden.

Außerdem werden wir unseren Einspruch gegen den Antrag der SKD beim Bergamt Oberfranken vorstellen und der Gemeinde übergeben. Ihr könnt bis dahin auch gerne Eure eigenen Einwände formulieren und mitbringen. Alternativ stellen wir gerne unseren Einspruch zur Verfügung, den Ihr unter Euren Namen ebenfalls einreichen könnt.

Für das leibliche Wohl wird durch den Siedlerverein gesorgt.

Auf Euer Kommen freut sich Eure Bürgerinitiative „Sand bleibt!“.

Infostand am Altmain Weinfest

info

Am Sonntag, den 10.7.2016, werden wir am Altmain Weinfest Sand mit einem Infostand vertreten sein. Zwischen 10 Uhr morgens und 17 Uhr am Nachmittag könnt Ihr uns besuchen und Euch mit uns über den Erhalt unserer Mainauen unterhalten.

Wir freuen uns auf konstruktive Gespräche im netten Ambiente!

Eure Bürgerinitiative „Sand bleibt!“

Einladung der Bürgerinitiative

Versammlung Alle Anhänger und Freunde der Bürgerinitiative sind zur Versammlung eingeladen, am

Mittwoch, den 22.06.201 um 19.00 Uhr im Siedlerheim

Wie Ihr vielleicht schon wisst, wurde durch unsere Aktivitäten das ZDF aufmerksam. Am Mittwoch und Donnerstag werden Dreharbeiten für eine Sendung durchgeführt, bei der unsere BI eine Hauptrolle spielen wird. Aus diesem Grund werden bei der Versammlung vor allem Dreharbeiten durchgeführt. Zudem werden dringend Videos vom Hochwasser selbst, von Aufräumarbeiten oder Schäden in Sand gesucht!

Die Dreharbeiten könnten gar nicht treffender kommen, denn SKD hat nun einen offiziellen Antrag im Bergamt eingereicht! Die Unterlagen sind im Internet beim Bergamt Oberfranken einsehbar und dürften in Kürze auch im Rathaus öffentlich ausliegen.